Osteopathie

Die Osteopathie wurde im 18. Jahrhundert von dem US-Amerikaner Andrew Taylor Still begründet. Still beschäftigte sich Zeit seines Lebens intensiv mit dem Aufbau des menschlichen Körpers und den verschiedenen Wechselwirkungen zwischen den inneren Organen, dem Nervensystem und dem Bewegungsapparat.

 

Auf Basis dieses Wissens schuf er eine Behandlungsmethode, deren Griffe mit unterschiedlichem Kraftaufwand ausgeführt werden.

Manche dieser Techniken können schmerzhaft sein und erinnern z.B. an Bindegewebsmassage, andere wiederum sind für den Patienten kaum wahrnehmbar. Letztere werden vor allem von Babys und Kleinkindern geschätzt.

 

Behandelt werden sowohl Teile des Bewegungsapparates wie z.B. Wirbelkörper, Gelenke oder Faszien (man spricht dann von struktureller oder parietaler Osteopathie), als auch innere Organe (viszerale Osteopathie) und Strukturen des Nervensystems (craniosacale Osteopathie). Bis heute erfährt die Osteopathie eine stete Weiterentwicklung, deswegen besteht bei den meisten osteopathischen Fachverbänden eine Fortbildungspflicht.

 

Ich bin seit 1993 Mitglied in der Arbeitsgemeinschaft Chiropraktik, Osteopathie und Neuraltherapie Deutscher Heilpraktiker e.V. ACON® und Inhaber der DO.CN® Lizenz dieses Fachverbands.

Die DO.CN® Lizenz erhält man, wenn man mindestens 1350 Ausbildungsstunden in den Bereichen Osteopathie, Chiropraktik und Neuraltherapie nachweisen kann, zusätzlich ist das Bestehen einer Prüfung erforderlich.

Viele gesetzliche Krankenkassen erkennen meine Ausbildung an und erstatten einen Teil der Behandlungskosten für Osteopathie in meiner Praxis.

 

Über die therapeutische Anwendung der Osteopathie habe ich in einer naturheilkundlichen Fachzeitschrift publiziert. Nähere Infos finden Sie hier

Naturheilpraxis

Dirk-Rüdiger Noschinski

Gartenstraße 2

65812 Bad Soden am Taunus

Deutschland

 

Fon 06196 / 641671

Fax 06196 / 999 616

praxis@der-naturheilpraktiker.de

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Dirk-Ruediger Noschinski